Golden Autumn in Arita

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-3

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-7

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-8

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-9

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-11

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-13

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-16

arita-autumn-leaves-japan-sightseeing-17

Last year in November I travelled to Arita in Saga Prefecture in the south of Japan, where I had lived for two years before moving to Tokyo. It somehow still feels like coming home, when visiting this lovely little porcelain town, and I especially enjoyed coming back here in autumn. We saw the 1000 year old Gingko tree with its golden autumn colors, and went to a few cafes (like this extraordinary one from „Arita Porcelain Lab“). Arita, I’ll come back again soon, promised!
———————————–
Letzten Jahres besuchte ich, genau richtig zur Herbstzeit, mit einer Freundin die kleine Stadt Arita in der Saga Präfektur im Süden Japans. Hier hatte ich zwei Jahre gelebt, bevor ich nach Tokyo gezogen bin, und noch immer ist es irgendwie meine Heimat. Arita ist berühmt für seine Porzellanherstellung und daher zu jeder Jahreszeit sehenswert (siehe etwa hier zur Golden Week mit einem riesigen Keramikmarkt), aber ich mag die Herbstzeit dort am liebsten, da die Wälder der Berge, die die Stadt umgeben, in träumerische Gelb- und Rottöne getacuht sind, und man in der Stadt selbst den 40m hohen und etwa 1000 Jahre alten Gingko-Baum in seiner ganzen Herbstfarbenpracht bewundern kann. Auch kann man nur im Herbst einen besonderen Aussichtspunkt am Izumiyama-Steinbruch (hier wurde früher das Kaolin-Gestein zur Prozellanherstellung abgebaut) besichtigen, der sonst nicht für Besucher zugänglich ist.

Übernachtet haben meine Freundin und ich übrigens im Keramiek-Gästehaus, das von einer liebenswerten Holländerin geführt wird und gerade erst letztes Jahr neu aufgemacht hat. Überhaupt war ich überrascht, wie viele neue Cafes und neue Übernachtungsmöglichkeiten in letzter Zeit in Arita eröffnet hatten! Sogar ein Luxus-Cafe vom „Arita Porcelain Lab“ war neu errichtet worden, wo wir die simple aber moderne Einrichtung und das wunderschöne Porzellan bestaunten und für etwa 1000 Yen den (hoffentlich) besten Cafe und Schokolade serviert bekamen.

Leider war der der Besuch dort wie immer sehr kurz, aber spätestens dieses Jahr im Herbst habe ich vorher, meine kleine Heimat im Süden wieder zu besuchen. Versprochen!

保存

Advertisements

Ein Gedanke zu “Golden Autumn in Arita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s